Drei Uralt-Lücken in Systemd vereinfachen Linux-Angriffe | heise Security

Drei Sicherheitslücken in der Log-Funktion des Init-Nachfolgers Systemd können es Angreifern auf Linux-Systemen ermöglichen, sich Admin-Rechte zu erschleichen. Die Lücken finden sich in allen Linux-Distributionen, die Systemd zum Starten ihrer Prozesse verwenden – allerdings ist die Schwachstelle nicht auf allen Distributionen ausnutzbar. Die SUSE-Produkte SLES 15 und openSUSE Leap 15 und Fedora 28 und 29…